Rauchen wirkt sich auf unsere Haut aus

13.11.2018

Diese Auswirkungen sind auf das Kohlenmonoxid und das Nikotin in Zigaretten zurückzuführen: Unsere Hautzellen bekommen weniger Sauerstoff, denn die Blutgefäße werden durch das Kohlenmonoxid verengt und das Blut kann daher weniger Sauerstoff transportieren. Das Nikotin baut Kollagenfasern, welche für die Elastizität unserer Haut zuständig sind, im Körper ab. Dadurch wird unsere Haut schlaff und die Wundheilung dauert länger. Gleichzeitig entsteht für Hautkrankheiten wie Schuppenflechte eine regelrechte „Einladung“. Häufig treten auf der Haut von Rauchern mehr Mitesser auf, als bei Nichtrauchern, dies rührt daher, dass die Hautzellen ihre Arbeit aufgrund des geringen Sauerstoffgehalts im Blut fast nicht bewältigen können. Die Haut kann sich weniger gegen Krankheitserreger wehren und ist anfälliger. Krankheitserreger können sich dann leichter in der Haut einnisten, entwickeln Pickel und entzünden sich. Diese Theorie wird in der Praxis auch dadurch belegt, dass 41 Prozent der Raucher Akne haben, aber nur 25 Prozent der Nichtraucher. Für eine besondere Form der Akne, die Akne Inversa, ist das Rauchen sogar höchstwahrscheinlich ein entscheidender Auslöser.

Rauchen wirkt sich auf unsere Haut aus

 
Zur Startseite

Gleich runterladen!

12.11.2012

Die mobile Rauchstopp-App von Nicotinell! Die neue mobile App steht für alle Smartphones im Appstore oder auf Google Play zur Verfügung.

Zur Meldung
© WhatsBroadcast

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. Wirkstoff: Nicotin

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH
  • A-6391 Fieberbrunn
  • Tel. 0043 (0)5354 563350
  • E-Mail: gsk@gebro.com
GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH